Welpen-Pate / Co owned

Ich behalte hin und wieder potenzielle Welpen oder Junghunde aus meinen Würfen und suche geeignete Paten!

 

Wenn Du Dich als Welpen-Pate bewerben möchtest, sende mir bitte eine E-Mail 

Das Paten-Welpen-Programm ist so ausgerichtet, dass einige Zuchthunde an ausgewählte Paten  gehen und in ihrer eigenen "Familie" Leben. Dies wird auch als Co-Owned bezeichnet, da es sich oft um einen geteilten Besitz an dem Hund handelt.  Hinter diesem Programm steht die Idee, dass alle Beteiligten davon profitieren: der Hund, der Züchter und der Pate. 

Mir ist es leider nicht möglich, alle potentiellen Zuchthunde zu behalten. Gerade bei einer Arbeitsrasse stößt jeder irgendwann an seine Grenzen und es sollte gewährleistet sein, dass gerade die Zuchthunde ein zufriedenes Leben mit Sport/Arbeit und viel Aufmerksamkeit führen dürfen!

 

Ich berechne keine Kaufpreise für die Welpen im Paten-Welpen-Programm sofern diese bis zum letzten Zuchteinsatz in meinem alleinigen Besitz bleiben, es gibt jedoch einige Anforderungen und Verantwortlichkeiten: Du solltest dem Welpen eine sichere Umgebung bieten können und genügend Zeit zu Verfügung haben.

Wir bevorzugen, dass der spätere Zuchthund sportlich geführt und auch auf Wettbewerben vorgestellt wird und ich lege großen Wert auf eine durchdachte und gesunde Fütterung mit BARF. Regelmässiger Kontakt sollte selbstverständlich sein und der Hund darf natürlich auch nicht kastriert werden.

 

Ich behalte als Züchter die Eigentums- und Zuchtrechte - oder bleibe Miteigentümer, während der Hund bei seinem Paten lebt.

 

Hündinnen: Du solltest maximal 300 km von mir entfernt leben! Nach bestandener Zuchttauglichkeitsprüfung (Röntgen, Augenuntersuchung, Wesenstest, Anlagetest und ggf Gentests) beginnen die Hündinnen ihre Zuchtkarriere (mit etwa 24 Monaten) und kehren vor ihrem jeweiligen Geburtstermin zu mir zurück, um ihren Wurf zu bekommen. Die Hündin wird zu ihrem Paten zurückkehren, sobald ihre Welpen entwöhnt sind. Was üblicherweise nach acht bis neun Wochen der Fall ist. Um eine stressfreie Zeit bei mir zu gewährleisten, ist es üblich, dass die Hündin regelmässig bei mir zu Besuch ist und sich nicht erst in der Trächtigkeit ihren Platz im Rudel sichern muss oder sich fremd fühlt. Sofern erwünscht, dürfen die Paten bei den Geburten dabei sein und während der Aufzucht täglich zu Besuch kommen!

 

Rüden: Nach bestandener Zuchttauglichkeitsprüfung (Röntgen, Augenuntersuchung, Wesenstest, Anlagetest und ggf Gentests) beginnen die Rüden ihre Zuchtkarriere (mit etwa 18 Monaten) und müssen für bestimmten Zeiten für die Zucht zur Verfügung stehen. Nach Absprache, kommen sie zum Zuchteinsatz, dieser kann entweder bei mir erfolgen oder bei den Paten (Hündin zum Rüden). Bei einem Rüden besteht die Möglichkeit, dass der Pate (als Mitbesitzer) einen hälftigen Anteil der Deck-einnahmen erhält.

 

Der Eigentumsübergang erfolgt, wenn der Hund seine Zuchtkarriere beendet hat. Jedem Paten steht ein Vorkaufsrecht auf die Welpen seines Hundes bei mir als Züchter zu (Erste Wahl).

 

Ich konnte feststellen, dass  dies eine positive Erfahrung für alle ist! Die Paten genießen die Aufregung, Teil des Zuchtprogramms zu sein, die Welpen ihres eigenen Hundes erleben zu können und einen hervorragenden Hund zum "Nulltarif" zu bekommen!