ZOBEL

Zobel (= Sable) ist eine Fellzeichnung, bei der die Haare des Hundes eine minimale Bänderung mit meist nur dunklen Haarspitzen (Eumelanin) auf ansonsten hellen Haaren (Phaeomelanin) aufweisen.

Zobel (Ayellow, Ay) bildet das dominante Allel in der Serie des A-Lokus. Es verhält sich dominant gegenüber Agouti (aw), Tanmarken (at) und rezessivem Schwarz (a).

Ay > aw > at > a

Um Zobel überhaupt im Phänotyp auszuprägen zu können, darf ein Hund am K-Lokus kein KB aufweisen und am E-Lokus nicht e/e sein.

KB verhindert, dass Phaeomelanin produziert werden kann. e/e verhindert, dass Eumelanin produziert werden kann. In beiden Fällen können die Muster des A-Lokus nicht sichtbar werden.

 

Im Wildtyp sind die Haare eines Hundes abwechselnd hell und Dunkel gebändert. Die Mutation, die zu Zobel führt, sorgt für eine verstärkte Ausprägung von Phaeomelanin (man spricht hier von einer gain-of-function-Mutation).

Hunde mit Zobel haben oft gar keine richtige Bänderung mehr, sondern helle Haare mit dunklen Haarspitzen.

 

Damit der Hund diese Fellfarbe überhaupt ausbilden kann, ist eine Zusätzliche "Freigabe" auf dem K-Lokus erforderlich:

Am K-Lokus findet man die Allele, die für dominantes Schwarz und Stromung verantwortlich sind.

KB – Dominantes Schwarz, überdeckt die Muster des A-Lokus

kbr – Stromung, erlaubt die Muster des A-Lokus 

ky – Wildtyp, erlaubt die Muster des A-Lokus

 

Damit ein Hund die Fellzeichnungen des A-Lokus ausprägen kann, darf er kein KB haben.

Hunde mit Zobel, Agouti oder Tanmarken sind am K-Lokus immer ky/ky. 

 

Wenn der Hund dominantes schwarz (KB) trägt und zusätzlich zobel, spricht man vom seal: die zobelmarkierungen scheinen nur leicht durch das schwarz (oder chocolate) hindurch. 

 

Fotobeispiele zobelfarbener Border Collies:


Kombination mit anderen Farbgenen

chocolate + zobel

manchmal nicht leicht zu erkennen, da der Farbunterschied im Fell nicht besonders groß ist.



chocolate + merle + zobel

extrem seltene Kombination von Farbgenen und optisch fast nicht zu identifizieren. Aufschluss bietet oft nur ein Gentest oder die Abstammung. Der Hund weist fast kein Eumelanin mehr auf und kann daher leicht mit einem ee-red verwechselt werden.



Blau + Zobel

der aufgehellte Zobel unterscheidet sich kaum vom schwarz-zobel. Hier liefern Nasenspiegel, Augenlider und Lefzen Aufschluss.



Blau + Zobel + Merle

= slate-sable-merle

hier kommen gleich drei Masken zusammen und das Erscheinungsbild ist wirklich sehr außergewöhnlich. Es handelt sich um eine Rarität

Nase, Lider und Lefzen sind anthrazit gefärbt